Rundschreiben 08/21

15/12/2021

Inhalt:

Sehr geehrtes Mitglied, 1. 75. Pfälzische Weinbautage 2022 Die 75. Pfälzischen Weinbautage, am 18. und 19. Januar 2022, finden ausschließlich online statt. Die Vorträge, Diskussionen und die Weinprobe werden per Livestream übertragen, die Sie im Livestream auf der Seite https://www.weinbautage-pfalz.de/ erleben können. Weinprobe im Rahmen der 75. Pfälzischen Weinbautage: „Stilistik Pfälzer Rieslinge – Weinprobe: I Herkunft I Handschrift des Winzers I Wertigkeit“ am 19. Januar 2022 ab 15:30 Uhr Riesling ist Teil der Pfälzer DNA und Riesling-Wein DAS Aushängeschild des Anbaugebietes. Ein guter Anlass, auf den Pfälzer Weinbautagen miteinander neun ausdrucksstarke trockene Riesling-Weine von neun Pfälzer Winzern zu verkosten. Dieses Riesling-Paket kann unter https://shop-pfalzwein.de/ für 89,-€ bestellt werden und wird Ihnen im Laufe der zweiten Januarwoche 2022 rechtzeitig vor der Online-Weinprobe am 19.01.2022 zugesandt.

2. Sachkundefortbildung im Pflanzenschutz Im Rahmen der 75. Pfälzischen Weinbautage können Sie am 18. Januar von 09:00 bis 13:00 Uhr an einer anerkannten Sachkundefortbildung im Pflanzenschutz online teilnehmen. Dafür müssen Sie sich online unter https://www.dlr.rlp.de/Sachkunde/Fort-oder-Weiterbildung/Fortbildungstermine/DLR06854 anmelden. Am Tag der Veranstaltung müssen Sie sich unbedingt, um für die Sachkundeveranstaltung angemeldet zu sein, kurz vorher unter https://www.weinbautage-pfalz.de/ einloggen und bis zum Ende an der Fortbildung teilnehmen. Nach der Veranstaltung wird ein von Ihnen ausgefülltes Formular benötigt, dass Ihnen nach der Fortbildung vom Institut für Phytomedizin des DLR Rheinpfalz zugeschickt wird. Das Formular muss bis spätestens 28.02.22 beim Institut für Phytomedizin am DLR Rheinpfalz eingegangen sein. Danach erhalten Sie die Teilnahmebescheinigung und einen Gebührenbescheid über 10,-€.

3. Bodenprobenaktion Auch im Frühjahr 2022 bieten wir Ihnen die Teilnahme an einer gemeinsamen Bodenuntersuchungsaktion an. Parzellen, die vor dem Jahr 2016 letztmalig untersucht wurden, müssen neu beprobt werden. Laut Richtlinien sind je 1 Hektar Rebfläche, bzw. von jeder Parzellengruppe, in jeweils einer repräsentativen Leitparzelle Phosphat, Kali, Magnesium, Humus und pH-Wert im sechsjährigen Abstand zu ermitteln. Generell ist eine Probe des Oberbodens (0-30 cm) ausreichend. Vor einer Neubepflanzung wird eine Bodenuntersuchung auch des Unterbodens (30-60 cm) empfohlen. Die Bodenproben können Sie in der KUW-Geschäftsstelle / an der Zentrale des DLR Rheinpfalz abgeben. Zur Analyse leite ich Ihre Proben an das Bodenlabor der LUFA Speyer weiter. Die Anlieferung, Zusendung der Analysenergebnisse und die Gebührenabrechnung erfolgt direkt über den Beratungsring. Die Mitgliedsbetriebe erhalten dann vom KUW die Ergebnisse und eine Rechnung über die überwiesenen Gebühren für die Bodenanalysen. Die LUFA berechnet den KUW-Mitgliedern, die Volluntersuchung inkl. Bor und Humus mit 14,60 € zzgl. MwSt..

4. Rückgabe von Pheromondispensern Das Abhängen der Dispenser ist Bestandteil der Zulassung, daher sind die Altdispenser nach Ende der Saison abzuhängen und entsprechend zu entsorgen. In diesem Zusammenhang muss darauf hingewiesen werden, dass das Unterhäckseln eine illegale Entsorgung darstellt. Kleinere Mengen können hierzu über den Hausmüll, größere Mengen über das PAMIRA-System entsorgt werden. Über PAMIRA werden separate Sammlungen für Pheromondispenser angeboten. Eingesammelte Pheromon-Dispenser in Säcke verpacken und kostenfrei an den untenstehenden Sammelstellen abgeben. PAMIRA-Sondertermine für die Rückgabe von Pheromon-Dispensern: Sammeltermin: 14.03. – 18.03.2022 jeweils von 08:00 – 17:00 Uhr RWZ Rhein-Main eG Deidesheim Buschweg Nord 3 RWS Südpfalz mbH Ilbesheim An der Aumühle 3 Richard Herbst Winzereinkauf Walsheim Am Forstweg 2 RWS Südpfalz mbH Kirrweiler Raiffeisenstr. 6

5. In eigener Sache Zum 01. Januar 2022 gehe ich in Rente, da ich dann das derzeit geltende Eintrittsalter mit 65 Jahren und 10 Monaten erreicht habe. Um den Fortbestand des Beratungsringes zu gewährleisten hat der Vorstand zugestimmt, dass ich auf der Basis eines 450 € Minijobs die Geschäfte des Vereins weiterführe. Ich wünsche Ihnen und Ihrer Familie, trotz erneuter Einschränkungen durch die Corona-Pandemie, ein frohes Weihnachtsfest und ein gesundes, erfolgreiches Jahr 2022! Mit freundlichen Grüßen Dr. Erhard Sopp

Mit freundlichen Grüßen

Dr. Erhard Sopp

Sie haben noch Fragen?

Mehr Informationen erhalten Sie gerne von Ihrem Winzer oder der KUW-Geschäftstelle

KUW Pfalz e. V. Kontrolliert umweltschonender Weinbau

Breitenweg 71
67435 Neustadt

Telefon: 0 63 21  67 12 03 
Fax: 0 63 21  67 14 36
E-Mail: mail@kuw-online.de